Endlauf zur Deutschen Meisterschaft im Turniersport 2017

Der vom ADAC ausgeschriebene und vom MSC Grötzingen durchgeführte Endlauf zur Deutschen Meisterschaft im Pkw-Turniersport war für den Grötzinger Motorsportclub ein großer Erfolg. Dank seiner Mitglieder konnte der Club die große Aufgabe des ADAC Nordbaden voll und ganz erfüllen. Schon Wochen davor planten die Verantwortlichen den logistischen Ablauf für das Turnierwochenende.

Bereits am Freitag trafen die 53 Endteilnehmer aus ganz Deutschland auf dem Turnierplatz ein, um sich in der VfB-Gaststätte einschreiben zu lassen. An diesem Abend saß man dann noch gemütlich beim Abendessen zusammen. Am Samstag ging es für die Funktionäre des MSC früh los. Zelt und Parcoursaufbau, technische Fahrzeugabnahme, Lichtschranken, Sprecherwagen, Versorgung und vieles mehr wurde von zahlreichen Händen bewerkstelligt. Ortsvorsteherin Karen Eßrich und der 1. Vorsitzende Hans Dieter Müller begrüßten alle Teilnehmer und wünschten den Fahrerinnen und Fahrern viel Glück. Dann erfolgte der erste Start. Nach den ersten beiden Durchläufen kristallisierten sich die Favoriten heraus.

Nach der Mittagspause, gestärkt mit Maultaschen und Kartoffelsalat, einem deftigen Fleischkäsweck mit Zwiebel oder einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee wurde der finale 3. Lauf gestartet. Letztendlich fuhren drei Fahrer mit Chancen auf den 1 Platz.

Gegen 17:15 Uhr standen die Sieger fest: Rolf Osswald bei den Männern und Sabine Jentsch bei den Frauen wurden Deutsche Meister/in im Turniersport 2017.

Nach einer kleinen Siegerehrung und Sektdusche wurden die beiden von den Mitkonkurrenten frenetisch gefeiert, während im Hintergrund schon die großen Aufräumarbeiten begannen. Am Abend trafen sich alle Fahrerinnen und Fahrer mit und ohne Anhang im Akademiehotel in Karlsruhe/Rüppurr. Mit einem großen warm-kalten Buffet wurde die Feier eröffnet. Offiziell übergab der 1. Vorsitzende des MSC Grötzingen Hans Dieter Müller, der stellvertretende Sportbeauftragte des ADAC Nordbaden Uli Radke und Wagenreferent Bernd Stelzer vom ADAC Nordbaden die Pokale an die Gewinner.

Deutscher Meister: Rolf Osswald, ADAC Württemberg
Deutsche Meisterin: Sabine Jentsch, ADAC Hessen-Thüringen
Deutscher Mannschaftsmeister: die Mannschaft aus Württemberg

Die Fahrer des MSC Grötzingen, welche sich auch qualifiziert hatten, belegten:
Platz 25 – Ralf Müller,
Platz 32 – Marcel Konrad,
Platz 37 – Dirk Übelhör.

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die Funktionäre, Helfer und Freunde des MSC Grötzingen sowie an Frau Eisenstein für die Koordination und Organisation in der Sportabteilung des ADAC Nordbaden, dem DRK Grötzingen und dem VfB Grötzingen.

DIDI